Prägungen können Lebensrealität erschaffen


Prägungen beruhen auf Erfahrungen - ihre Wirkungen können dein Leben beeinflussen. 


Der emotionale Notfall

 

Wenn etwas wehtut, versuchen wir, unseren Schmerz zu lindern oder uns Hilfe zu suchen. 

 

Wenn du jedoch emotionalen Schmerz erleben musstest ohne irgend eine eine Möglichkeit, etwas zu verändern, kann sich das überwältigend angefühlt haben. In solchen Momenten greift die Seele auf eine Art "Notmodus" zurück: sie zieht sich von den eigenen Empfindungen zurück. 


Es gilt, die Situation zu überstehen. Oder - wenn es länger anhält - dich irgendwie mit den Gegebenheiten zu arrangieren. 

Wenn niemand sieht, was in dir vorgeht, geht das Leben "einfach" weiter. 

 

Vielleicht denkst du längst nicht mehr daran. Oder du kannst dich erinnern, vielleicht sogar an die Gefühle ... aber es fühlt sich heute eher neutral an. Es scheint keine Rolle mehr in deinem Leben zu spielen.

 

Und doch ist da etwas geblieben ... etwas Dumpfes, kaum Greifbares. Ein Teil von dir selbst (und deiner Unbefangenheit) hat sich zurückgezogen. Etwas in dir kommt nicht mehr wirklich zum Ausdruck. 

Missverstanden werden

Vielleicht ...

  • bist du vorsichtig geworden, brauchst lange, ehe du ins Vertrauen gehst.
  • fällt es dir schwer, dich zu zeigen - einfach so, wie du bist
  • fällt es dir schwer, "nein" zu sagen
  • kümmerst du dich mehr um andere als um dich selbst
  • kommt vor lauter Arbeit (oder anderem) dein Privatleben zu kurz
  • wählst du Partner/innen, mit denen du immer wieder Ähnliches erlebst
  • hast du das Gefühl, nie irgendwo wirklich anzukommen

Und meistens gibt es einen Zusammenhang mit deiner "Geschichte". 

 

Leider können andere Menschen das selten nachvollziehen. Und so kann es sein, dass sie auf eine Weise reagieren, die dir das Gefühl gibt, wieder an deinen empfindlichsten Stellen getroffen zu werden.

Wiederholungsschleifen von

KAMPF, FLUCHT ODER "KOLLABIEREN"

Wenn diese Stellen getroffen werden, passiert etwas.  ETWAS in dir reagiert.

... vielleicht wehrst du dich, "schlägst" zurück.

... vielleicht wirst du stumm, ziehst dich zurück.  

... oder es fehlt dir mit einem Mal alle Kraft. Es ist als ob du neben dir stehst.

 

In der Regel wirken an bestimmten Punkten immer wieder die selben Mechanismen.  

Und möglicherweise wirst du dabei grundlegend missverstanden. 

Oder verstehst dich selbst nicht. 


Wo ist der Ausgang?

Wenn ein Schmerz nicht verarbeitet werden konnte, lebt er im Unterbewusstsein fort. Das beeinflusst nicht nur deine Seele, sondern auch Deinen Körper. Wenn du in bestimmte Situationen kommst, reagiert auch dein Körper. Spannung entsteht. Emotionen. Reaktionen ...  "wie damals". 

Diese "Bottom-up"-Prozesse sind fast immer stärker als unsere bewussten Entscheidungen. Oft halten wir das, was dann geschieht sogar für unsere Entscheidungen, denn es entspricht ja unserer momentanen Grundstimmung.

Und manchmal merken wir erst viel, viel später, dass man manches auch anders sehen, beurteilen oder handhaben können hätte. 

Was kann uns helfen, unsere innere Grundgestimmtheit positiv zu verändern und freier zu werden in dem, was wir wählen?

  • alles, was uns (auf unschädliche Weise) ein Gefühl der tiefen Entspannung, Geborgenheit und Sicherheit verschafft 
  • unsere eigene Lebensgeschichte auf einer tiefen Ebene fühlend  zu verstehen 
  • eine liebevolle, wohlwollende Haltung gegenüber uns selbst
  • der Austausch mit einem Menschen, bei dem unsere sensiblen Seiten sicher sind
  • neue, positive Erfahrungen 

 

Selbstverständlich hat die Welt ihre Licht- und ihre Schattenseiten. Doch wenn sich das Lebensgrundgefühl verändert, kann sich der Ausschnitt der Welt, den du erlebst, verändern.

 

Dennoch: innere Arbeit kann anstrengend sein. Sie braucht einen sicheren Rahmen und sie braucht Zeit. Doch es ist vom ersten Moment an berührend, diesen Weg zu gehen. Denn es ist der Weg, der alle deine Wesensanteile wieder ins Leben einlädt. 

 

Wenn du Begleitung dabei möchtest, stehe ich dir gerne zur  Seite.